Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

Punktforum – Social Media im Planungs- und Bauprozess

Beginn
14. Februar 2017 11:00
Ende
15. Februar 2017 16:00
Adresse
Bonhoefferstraße 10, 69123 Heidelberg   Karte anzeigen

850,00 exkl. MwSt.

18 vorrätig

    • 132 €

    Übernachtungspauschale pro Nacht: 132,00€

Sem.-Nr.: 217PF01
Kategorie:

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

12 vergeben

Seminarbeschreibung

Dieses Punktforum richtet sich an:

  • Leitende Angestellte und Mitarbeiter aus Verkehrsbetrieben und Kommunen, die aktiv in Ihrem Unternehmen Social Media bedienen
  • Fachkräfte, die Social Media im Planungs-, Genehmigungs- und Bauprozess implementieren und nutzen wollen
  • Projektleiter in Verkehrsunternehmen und Kommunen, die im Rahmen von Planungen und Genehmigungsverfahren und beim Bau von Verkehrsanlagen Anfragen über die sozialen Medien beantworten
  • Fach- und Führungskräfte, die sich für Social Media interessieren und diesbezügliche Aktivitäten in ihrem Unternehmen / Behörde in Betracht ziehen
  • Mitarbeiter aus Ingenieurbüros, die Planungsprozesse für Kommunen und Verkehrsbetriebe aktiv betreiben und bei Anfragen fachliches Input für die Beantwortung der aufgeworfenen Fragen geben.

Ihr Nutzen
Mit diesem Forum stellen wir eine weitere Plattform für den Erfahrungsaustausch von Fach- und Führungskräften in Stadt-, U- und Straßenbahn- sowie Planungs- und Ingenieurbüros bereit. Dazu vermitteln anerkannte Fachleute als Fortsetzung zu den Forenveranstaltungen, intensive Einblicke in das Thema: Social Media. Als Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § 6 der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure unter der Nr.: 37089
Programm

Inhalte

  • Vorstellung der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
  • Facebook, Twitter & Co. …und plötzlich ist alles anders! Über Chancen und Risiken von Social Media in der Unternehmenskommunikation
  • E-Partizipation: Elektronische Bürgerbeteiligung in Infrastruktur-Projekten
  • Der direkte Draht: Information und öffentlicher Dialog mit Social Media
  • Collaboration – Eine Kommunikationsplattform
  • Rechtssicherheit im Umgang mit Social Media
  • Die richtigen Weichen stellen – Social Media, Umleitungen und andere Baustellen
  • Das Potenzial von Social Media für die Kommunikation zum Großprojekt U5

Dozenten


Kurzvita Thorsten Faßbender
Leiter Marketing
Seit 25 Jahren bei den Kölner Verkehrs-Betrieben, über 15 Jahre im Marketing, seit 2009 Leiter Marketing

Hamburger Hochbahn AG
Fotograf: Marc-Oliver Schulz

Kurzvita Pia Gängrich, Jahrgang 1989, ist seit 2014 Redakteurin für den Unternehmensblog der Hamburger Hochbahn AG. Nach ersten journalistischen Praktika folgte 2009 das Studium der Geschichte und Philosophie in der Hansestadt. Parallel zum Studium führte der Weg in die Unternehmenskommunikation und zum Hochbahn-Blog. Beim jüngsten Glied im Social Media Auftritt des Unternehmens gewährt sie hier Blicke hinter die Kulissen, schreibt über Neues aus der Welt des Nahverkehrs und ist mit verantwortlich für die Kommunikation zum Großprojekt U5.  


Kurzvita Georg Hertweck, M.A.
(47), Assistent der Geschäftsführung bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)  in Mannheim. Nach dem Studium der Geschichte und Literaturwissenschaft begann Hertweck seine berufliche Laufbahn beim Karlsruher Verkehrsverbund als Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2008 arbeitet er bei der rnv. Tätigkeitsschwerpunkte sind vor allem die Betreuung von Gremien, Forschungsprojekten, u.a. zur Elektromobilität und Intermodalität sowie die Organisation des rnv-Besucherprogramms.


Kurzvita Kai Heddergott
Kai Heddergott(Jahrgang 1969, geboren in Flensburg) Zweijährige Dienstzeit in einer Pressestelle der Bundeswehr, anschließend Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster. Nach dem Studium Tätigkeit in der Medienforschung und in Kommunikationsagenturen. Dozententätigkeiten und Lehraufträge (Sparkassen-Akademie Nordrhein-Westfalen, Media Workshop/Hamburg, Ostfalia Hochschule/Salzgitter) sowie Jury-Mitgliedschaften (Grimme-Online-Award, FOX-Finance-Award). Seit 2009 als freier Kommunikationsberater mit Sitz in Münster tätig. Er berät und begleitet Institutionen, Verbände und Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung sowie Kommunikationsagenturen bei der Konzeption und praktischen Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen auf dem Weg in die digitale Welt.

Kurzvita Katja Fitschen
Katja Fitschen, geb. 1986, MA Verwaltungswissenschaften (Uni Potsdam), arbeitet seit 2013 als Projektmanagerin bei Zebralog.
Bei ihrer Tätigkeit im Berliner Büro konzipiert und moderiert sie Online-Dialoge sowie Vor-Ort-Veranstaltungen. Neben diesen Tätigkeiten übt sie projektübergreifend die redaktionellen Arbeiten bei den crossmedialen Dialogen aus, führt Social Media Analysen durch und wertet unsere Projekte qualitativ aus. Ihre Schwerpunktthemen bei Zebralog liegen vor allem bei Projekten im Bereich Bürger- und Wissenschaftsdialoge. Durch ihren Studienschwerpunkt der Organisationssoziologie und Public Management kennt sie die Organisationsstrukturen und Abläufe in der öffentlichen Verwaltung. Sie übersetzt schwierige und komplexe Sachverhalte in eine bürgerfreundliche Sprache und versteht sich darauf umfangreiche Konzeptideen auf den Punkt zu bringen. Katja Fitschens persönlicher Fokus und Anspruch liegt vor allem in der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung und der Annäherung von Bürgern, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. 

Kurzvita Andreas Marx
Andreas Marx, geb. 1962, ist Leiter des Fachbereichs Services der RS Gleisbau GmbH in Longuich. Studium der Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft (Trier und Hagen). Tätigkeit in verschiedenen Industriebranchen mit Schwerpunkt Materialwirtschaft und Instandhaltung, 1994 bis 2012 als Prokurist bei der Schreck-Mieves GmbH, von 2012 – 2014 bei der Nachfolgegesellschaft Balfour Beatty Rail GmbH und seit Jan. 2015 für den Geschäftsbereich Services der RS Gleisbau GmbH verantwortlich. Entwickelt Konzepte für das Instandhaltungs- und Datenmanagement zur Gesamtoptimierung der Instandhaltung von Schienennetzen, z.B. Erfassungs- und Diagnosesysteme, Bewertungsverfahren für Anlagenqualität und Anlagensubstanz.


Kurzvita Matthias Moosbrugger
Matthias Moosbrugger verantwortet seit 2013 in der Rhomberg Gruppe (Rhomberg Bau und Rhomberg Sersa Rail) den Bereich Markting & Kommunikation und beschäftigt sich zur Zeit intensiv mit dem Thema „collaboration“ und social networks für Unternehmen. Nach dem Abschluss des Studiums „Internationale Wirtschaft und Management“ an der Fachhochschule Kufstein und dem Helsinki Business Polytechnic trat er 2002 in die BMW Group, München, ein und sammelte erste Erfahrungen im Bereich Organisation sowie Aftersales Marketing im In- und Ausland. Ab 2006 folgten Führungsfunktionen im Bereich Marketing und Kommunikation bei Russmedia sowie bei der Volksbank Vorarlberg Gruppe.


Kurzvita Philipp Müller-Peltzer
Philipp Müller-Peltzer ist Rechtsanwalt bei Schürmann Wolschendorf Dreyer in Berlin. Er ist auf das Datenschutzrecht, Wettbewerbs- und IT-Recht spezialisiert und berät Mandanten unter anderem bei der Umsetzung von BigData-Anwendungen und Marketingkonzepten sowie zu Themen im Bereich der location based services und mobile applications. Er ist für mehrere Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter bestellt und vertritt Mandanten gegenüber den staatlichen Aufsichtsbehörden. Er ist ständiger Autor der Datenschutz- und Compliance-Zeitschrift PinG – Privacy in Germany. Er studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Im Rahmen des juristischen Vorbereitungsdienstes war er für den Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit und in der Rechtsabteilung eines Social Networks tätig.

Kurzvita Hans Piechatzek
Managing Director
move elevator GmbH
Im Jahr 2000 gründete Hans Piechatzek gemeinsam mit Markus Lacum die Werbeagentur move:elevator in Oberhausen. Seitdem verantwortet er als Managing Director die Bereiche Kreation, Strategie und Digitalisierung. Zudem ist Hans Piechatzek Vizepräsident des Deutschen Marketing Verbandes und Präsident des Marketing Clubs Ruhr. Hans Piechatzek studierte an der Universität Duisburg Sozialwissenschaften, Deutsch und Geschichte. Als freier Journalist arbeitete er für die WAZ, den Coolibri und Radio Duisburg. Nach dem Studium wurde er Chefredakteur des Ruhr Media Verlags und betreute dort unter anderem die Innungskrankenkassen und die YOU-Messegesellschaft. Dabei war er vorrangig für die Entwicklung von Jugendmedien verantwortlich. Seine journalistische Kompetenz bewies er anschließend bei der c.o.p. Medienagentur. 1997 übernahm er für drei Jahre die Geschäftsführung der Agentur 2pm Kommunikation, bevor er zusammen mit Markus Lacum die ELEVATOR GmbH (heute: move elevator GmbH) gründete.


Kurvita Karsten Reichenbacher
Nach dem Studium Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Karlsruhe – heute KIT – begann Karsten Reichenbacher seine berufliche Laufbahn als Projektleiter und Projektsteuerer von Infrastrukturprojekten im Öffentlichen Personennahverkehr bei einem international tätigen und großen Ingenieurbüro. In leitender Funktion übernahm Karsten Reichenbacher danach das Projektmanagement, die Planung und den Bau von Gleis- und Haltestellenanlagen bei den Verkehrsbetrieben in Mannheim und später auch bei der 2005 gegründeten RNV. Das Aufgabengebiet der Tätigkeit beim Verkehrsbetrieb in Frankfurt, das Karsten Reichenbacher um die Jahreswende 2013/2014  kurzzeitig übernommen hatte, umfasste zusätzlich die Instandhaltung des Fahrwegs.
2011 begann Karsten Reichenbacher mit seinem Wirken als Gleiswerkstatt, zunächst als nebenberufliche Tätigkeit und ab April Juni 2014 hauptberuflich. Sein Leistungsspektrum umfasst die Projektleitung, die Projektsteuerung von Maßnahmen im Öffentlichen Personennahverkehr, er berät Kunden zum Thema “Grüne Gleise”, übernimmt Qualitätsüberwachung und die Abnahmen von Schienen, Schwellen und Konstruktionen, moderiert Planungsprozesse, Anwohner- und Bürgerversammlungen und ist Sachkundige Person BOStrab. Daneben bietet er die Entwicklung Intermodaler Mobilitätskonzepte mit seinen Partnern und Auftraggebern an. Karsten Reichenbacher ist Co-Autor des „Handbuch Gleisbegrünung“ und des Artikels in der ETR 6/2015 „Grünes Gleis – Stand und Überblick.

Leistungen
Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Tagungsverpflegung

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

12 vergeben

Schulungszentrum
Rhomberg Sersa Service GmbH
In den Kreuzfeldern 2
D – 54340 Longuich/Trier
Tel: +49 6502 9941-66
Fax: +49 6502 9941-68
Email: info(at)bahnwege-seminare.de