Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

Punktforum – Bau und Betrieb von Fahrleitungsanlagen 2019

Beginn
15. Oktober 2019 11:00
Ende
16. Oktober 2019 15:00
Adresse
Dresden   Karte anzeigen

850,00 exkl. MwSt.

1 vorrätig

    • 115 €

    Übernachtungspauschale pro Nacht: 115,00€

Sem.-Nr.: 219PF04
Kategorie:

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

39 vergeben

Seminarbeschreibung

Ihr Nutzen
Mit dieser Tagungsform, die auf nur ein Schwerpunktthema fokussiert ist, schließen wir die Lücke zwischen dem Stadtbahn- bzw. Eisenbahnforum und den mehrtägigen Fachseminaren. Wichtige und interessante Themen werden aufgegriffen und mit hohem Anspruch an Aktualität und Qualität realisiert. Erwarten Sie kompakte Informationen – zum Schwerpunktthema: Bau und Betrieb von Fahrleitungsanlagen. Als Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § 6 der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure unter der Nr.: 50190.

Hier gehte es zum Online-Programm

Programm: Punktforum – Bau und Betrieb von Fahrleitungsanlagen 2019

Inhalte

  • Historie der Bahnelektrifizierung
  • Wie haben sich die Oberleitungsanforderungen durch Fahrzeuge und Ausstattung ergeben und
    welche Konsequenzen/Schwierigkeiten bringen sie mit sich?
  • Building Information Modeling (BIM) im Fahrleitungsbau
  • Best Practice Beispiele aus den Verkehrsbetrieben
    • Neubau der Betriebsremise der Wiener Lokalbahnen in Inzersdorf
    • Einsatz von Fahrleitungsmasten aus Glasfaserverstärktem Kunststoff
    • Betriebsführung von Bahnstrom- und Fahrleitungsnetzen in Straßenbahnbetrieben
    • Nutzung der Bremsenergie in Fahrstromnetzen am Beispiel des Projektes „Extra Energy“ der Stuttgarter Straßenbahnen
  • Innovative Entwicklungen von Fahrdrähten und Tragseilen
  • Anlagenschutz (A1) und Personenschutz (A2) an und in der Nähe von DC-Oberleitungsanlagen
  • Forschung und Lehre an der Professur für Elektrische Bahnen
    und Erläuterungen zur Exkursion

Dozenten


Kurz Vita Fritjof AUFSCHLÄGER
Dipl.-Ing. Fritjof Aufschläger, Jahrgang 1990, studierte Verkehrsingenieurwesen an der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der Technischen Universität Dresden in der Studienvertiefung „Planung und Betrieb elektrischer Verkehrssysteme“. Seit 2017 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Elektrische Bahnen mit Forschungsgebieten zu Analyse und Optimierung der Lebenszykluskosten (LCC) von Fahrleitungsanlagen sowie Lehrtätigkeit in den Fächern Bahnstromversorgung, Fahrleitungsschutz und Rückstromführung.

Kurz Vita Axel BROST
Dipl.-Ing. (FH) Axel Brost (58), Inhaber Ingenieurbüro Axel Brost. Studium Elektroenergieanlagen an der FH für Maschinenbau und Elektrotechnik Magdeburg. Bis 1995 Abteilungsleiter Stromversorgung Jenaer Nahverkehrsgesellschaft mbH. 1995 -2006 Dienststellenleiter Fahrleitungsanlagen/Fahrstromversorgung, Stuttgarter Straßenbahnen AG. Bis 2011 Oberprojektleiter Bahnstromanlagen Nahverkehr, Spitzke SE. Seit 2011 Inhaber „Ingenieurbüro Axel Brost“, Schwerpunkt Oberleitungs- und Bahnstromanlagen mit Seminaren für Facharbeiter, Meister und Ingenieure, Referent für TÜV, Dekra und Beka, Ingenieurtechnische Beratung/Kontrolle und Begutachtung von Fahrleitungs-sowie Bahnstromanlagen und von OMF im NV. Zur Zeit Mitarbeit: VDV-UA Oberleitungsanlagen und AT Turnwagen. Weitere Ausbildungen: Facharbeiter für Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Qualitätsmanager (TAW Cert), Ausbilder für Hubarbeitsbühnen, Schaltberechtigung 30 kV.

Kurz Vita Georg DÖHN
Dipl.-Ing. Georg Döhn, Jahrgang 1984, ist im Bereich Planung von Fahrleitungsanlagen bei SIGNON Deutschland GmbH tätig. Nach dem Studium zum Verkehrsingenieurwesen an der TU Dresden mit der Vertiefungsrichtung „Bau und Betrieb von Elektrischen Verkehrssystemen”, setzte er sich im Freiwilligendienst am Ocer Campion Jesuit College in Uganda und im Freiwilligenprogramm von EIRENE in Neuwied ein. Seit 2014 bei SIGNON Deutschland GmbH in Dresden tätig. Haupttätigkeitsgebiet ist Planung von Fahrleitungsanlagen Vollbahnen und Nahverkehr, Projektleitung, Durchführung von Schulungen Planungssoftware Olacad und Betreuung von Studenten.


Kurz Vita Prof. Dr. Gerhard HOFMANN (Autor)
Prof. Dr. Gerhard Hofmann, geboren 1952 in Dresden, Principal Consultant bei SIGNON Deutschland GmbH, Dresden. 1966 – 1970 Abitur mit Berufsausbildung zum Elektromonteur. 1970 – 1974 Studium Elektrotechnik/Elektrische Bahnen, Promotion 1974 – 1978, Habilitation 1982 – 1986 an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ Dresden. 1977 – 1982 Zentrales Forschungsinstitut des Verkehrswesen, Abteilung Stadtverkehr Jena. 1985 Oberassistent, 1987 Hochschuldozent für Leistungselektronik, 1989 – 1993 Hochschuldozent für Bahnenergieversorgungsanlagen, Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ Dresden. 1993 Gründer und Geschäftsführer ELBAS Elektrische Bahnsysteme Ingenieur-GmbH Dresden (heute SIGNON Deutschland GmbH, Berlin – ein Unternehmen der TÜV SÜD AG), seit 2006 bis heute Principal Consultant. 1993 – 2018 Professor für Elektroenergieerzeugung und –verteilung, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Haupttätigkeitsgebiet: Engineeringleistungen für Elektrische Bahnen (Vollbahnen, Nahverkehr – Fahrzeuge und Energieversorgunganlagen einschließlich Fahrleitung.


Kurz Vita Andreas MARX
Andreas Marx, Jahrgang 1962, Geschäftsführer Rhomberg Sersa Vossloh GmbH in Föhren. Studium der Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft (Trier und Hagen). Tätigkeit in verschiedenen Industriebranchen mit Schwerpunkt Materialwirtschaft und Instandhaltung, 1994 bis 2012 als Prokurist bei der Schreck-Mieves GmbH, von 2012 – 2014 bei der Nachfolgegesellschaft Balfour Beatty Rail GmbH und ab Jan. 2015 für den Geschäftsbereich Services der RS Gleisbau GmbH verantwortlich. Von 2017-2018  Geschäftsführer der Rhomberg Sersa Service GmbH. Seit 2018 Geschäftsführer der neu gegründeten Rhomberg Sersa Vossloh GmbH. Entwickelt Konzepte für das Instandhaltungs- und Datenmanagement zur Gesamtoptimierung der Instandhaltung von Schienennetzen, z.B. Erfassungs- und Diagnosesysteme, Bewertungsverfahren für Anlagenqualität und Anlagensubstanz.

Kurz Vita Raoul OTT
Dipl. Ing. (FH) Raoul Ott, Planungsingenieur für Bahnstromversorgungen bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG. Studium an der Technischen Fachhochschule Berlin (Beuth-Hochschule für Technik) Studiengang Elektrotechnik – Energiesysteme. Nach bem Studium bis 2009 EMV-Prüfingenieur bei der TÜV Rheinland LGA in Nürnberg. Von 2009  bis 2015 Service-/Messingenieur bei der Siemens AG –Transformatorenwerk Nürnberg. Seit 2015 Planungsingenieur für Bahnstromversorgungen bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG

Kurz Vita Dr. Frank PUPKE
Dr.-Ing. Frank Pupke (60), Product and Quality Manager bei Elcowire Rail GmbH. Studium der Physik an der Technischen Universität Magdeburg. 1990 Promotion in Werkstoffwissenschaften an der TU Bergakademie Freiberg. Von 1984 bis 1990 Entwicklungsingenieur bei MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH Hettstedt. Ab 1991 verantwortlich für Metallwirtschaft und 2001 bis 2004 für den Geschäftsbereich Draht. Bis 2017 Entwicklungsleiter Bahn und Material bei nkt cables GmbH in Köln. 2018 Bereichsleiter MKM GmbH. Seit 2019 Product and Quality Manager Elcowire Rail GmbH. Mitarbeit in Normungsausschüssen des CENELEC SC 9XC und DKE AK 351.2.2.

Kurz Vita Michael Schattauer
Michael Schattauer, Jahrgang 1966, Geschäftsführer Powerlines Products GmbH in Essen und SPL Powerlines Norway in Oslo. Studium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik in Wuppertal. Tätigkeit in verschiedenen Branchen mit Schwerpunkt Bahntechnik. 1996 bis 2003 zunächst als stellvertretender Fachbereichsleiter für Projektierung und Statik von Oberleitungsanlagen, später als Leiter Montage von Oberleitungsanlagen für Fernbahnen bei der Fahrleitungsbau GmbH in Essen. 2003 bis 2007 verantwortlich für Anlagen- und Systemtechnik bei der Essener Verkehrs AG, davon ab 2006 stellvertretender Betriebsleiter BOStrab. Ab 2007 verantwortete er als Prokurist die Montage für Nahverkehrs- und Fernbahnen bei der Fahrleitungsbau GmbH. 2012 wechselte er als Geschäftsführer zur Goldschmidt Thermit Railservice GmbH mit der Gesamtverantwortung für die strategische und operative Führung für die schleif- und schweißtechnische Instandhaltung von Gleisen und Weichen. Seit 2018 Geschäftsführer der Powerlines Products GmbH und verantwortlich für die Entwicklung und den Vertrieb von Komponenten für Fahrleitungsanlagen in den Bereichen Nahverkehr, Fernbahnen und 3. Schiene-Systemen.


Kurz Vita Andreas SOMMER
Andreas Sommer, Eisenbahnbetriebsleiter bei der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH Karlsruhe. Nach dem Studium der Elektrotechnik in Karlsruhe arbeitete Herr Sommer für die Landeshauptstadt München und wechselte danach zur Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH Karlsruhe. Als Projektleiter betreute er diverse Projekte zum Stadtbahnausbau im Karlsruher Verkehrsverbund. Hierzu gehörten auch die Elektrifizierung der Murgtal- und Gäubahn von Rastatt nach Eutingen im Gäu über  Freudenstadt. 2008 legte er die Prüfung zum Eisenbahnbetriebsleiter ab und ist seitdem für die AVG als Eisenbahnbetriebsleiter bestellt.


Kurz Vita Prof. Dr. Arnd STEPHAN
Prof. Dr.-Ing. Arnd Stephan (53) studierte von 1985 bis 1990 Elektrotechnik/ Elektrische Bahnen an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ in Dresden (HfV) und absolvierte anschließend bis 1993 ein Promotionsstudium an der HfV sowie TU Dresden. 1995 folgte die Promotion. Von 1993 bis 2008 war er bei der Firma IFB Institut für Bahntechnik GmbH, Berlin und Dresden, als Projektleiter, Niederlassungsleiter und Prokurist für Bahnprojekte im In- und Ausland tätig. Arnd Stephan ist seit 1996 vom Eisenbahn-Bundesamt EBA anerkannter Sachverständiger für elektrotechnische Anlagen, wurde 2002 zum Honorarprofessor für unkonventionelle elektrische Verkehrssysteme an der TU Dresden berufen und ist seit 2008 Inhaber der Professur für Elektrische Bahnen an der TU Dresden. Seit 2012 ist er zudem Geschäftsführer des IFB.


Kurz Vita Christoph WASSERMANN
Dipl.-Ing. Christoph Wassermann, Leiter Stromversorgung, Bereich Infrastruktur IFTEC GmbH & Co. KG. Studium an der HTWK Leipzig mit Abschluss als Dipl.-Ing. Elektrotechnik. Seit 2007 Leiter Anlagentechnik bei Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH. Seit 2014 Leiter Stromversorgung in IFTEC GmbH & Co. KG. Arbeitsgebiet: Mittelspannung/Gleichstromunterwerke/Bahnstrom/Fahrleitung/Signalanlagen Straßenbahn. 


Kurz Vita Josip WEBER
Ing. Josip Weber (40), Senior Projektleiter / Abteilungsleiter, seit 2013 bei Rhomberg Fahrleitungsbau GmbH für Bereich Nahverkehr zuständig. Lehre als Allgemeinmechaniker & Maschinenbauer. Während der Zeit als Facharbeiter bei Hörbiger Ventilwerke GmbH, Besuch der Höheren Technischen Bundeslehranstalt (Fachrichtung Maschinenbau) für Berufstätige (2000 – 2005). Erste Anstellungen (2003 – 2006) als Konstrukteur in der Ventiltechnik (Kraftwerkskomponenten und Haustechnik). Technischer Angestellter / Projektleiter (2006 – 2012) in einem Schweißfachbetrieb mit Spezialisierung auf Verschleißschutz in Schwerindustrie (Stahlherstellung, Zement- Beton- & Asphaltwerke, Glas- Papier- Holz- und Recyclingindustrie). Seit 2012 aktiv als Kampfsport-Trainer für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Leistungen
Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsverpflegung

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

39 vergeben

Schulungszentrum
Rhomberg Sersa Vossloh GmbH
Industriepark Region Trier
Jean-Monnet-Straße 14
D – 54343 Föhren
Tel: +49 6502 98790 – 00
Fax: +49 6502 98790 – 99
Email: info(at)bahnwege-seminare.de