Planfeststellung für Eisenbahnen – Grundlagen nö/ö

500,00 exkl. MwSt.

12 vorrätig

Kategorie:

Status

12 verfügbare Plätze

0 vergeben

Seminarbeschreibung

Ihr Nutzen
Bei der Planfeststellung handelt es sich um einen Verwaltungsakt, der für Bauvorhaben in gesetzlich geregelten Fällen vorgeschrieben ist, wozu unter anderem der Bau oder die Änderung von Eisenbahn-Verkehrsanlagen zählen. Das eisenbahnrechtliche Planfeststellungsverfahren basiert auf dem AEG. Im Seminar werden die Teilnehmer mit den Grundlagen und dem Ablauf eines eisenbahnrechtlichen Plangenehmigungs- bzw. Planfeststellungsverfahrens einschließlich der durchzuführenden Umweltverträglichkeitsprüfung vertraut gemacht. Auch am Beispiel praktischer Fälle – anhand spezifischer Problemstellungen der Teilnehmer – sollen Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden. Das Seminar richtet sich an Eisenbahnbetriebsleiter und Verantwortliche von Anschlussbahnen (nö), Mitarbeiter von Planungsbüros und der DB AG angesprochen werden (ö).

Inhalte

  • Definitionen und Begriffe
  • Rechtsgrundlagen und Wirkungen der Planfeststellung
  • Planerstellung, Einreichung (Antrag)
  • Öffentliche Auslegung
  • Anhörungsverfahren (Erörterung)
  • Planfeststellungsbeschluss
  • Neubau einer Anlage
  • Wesentliche und unwesentliche Änderungen der Planunterlagen
  • Praktische Übungsbeispiele

Dozent
Ümit Kaya, ehem. Ltd. BDir EisenbahnBundesamt, Mainz

Leistungen
Lehrunterlagen, Teilnahmezertifikat, Tagungsverpflegung

Kosten
500,00 Euro Seminargebühr inklusive o. g. Leistungen
zzgl. Übernachtungspauschale (pro Person und Nacht im Einzelzimmer)* – abhängig vom Seminarort

Termin
1 Tag auf Anfrage

Beginn: 8:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr am Abschlusstag

Status

12 verfügbare Plätze

0 vergeben

Schulungszentrum
Rhomberg Sersa Vossloh GmbH
In den Kreuzfeldern 2
D – 54340 Longuich/Trier
Tel: +49 6502 9941-66
Fax: +49 6502 9941-68
Email: info(at)bahnwege-seminare.de