Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

Planen und Entwerfen von Bahnübergängen

Beginn
15. Oktober 2019 8:30
Ende
17. Oktober 2019 15:00
Adresse
Jean-Monnet-Straße 14, 54343 Föhren   Karte anzeigen

1.080,00 exkl. MwSt.

3 vorrätig

    • 59 €

    Übernachtungspauschale pro Nacht: 59,00€

Sem.-Nr.: 21963
Kategorie:

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

9 vergeben

Seminarbeschreibung

Nutzen
Die Planung von Bahnübergängen (BÜ) und deren technische Sicherungsanlage (BÜSA) erfordert viele detaillierte Vorgaben aus der betrieblichen Aufgabenstellung, der Aufnahme der Örtlichkeit und der signaltechnischen Einrichtung (Überwachungsart) im Wirkbereich eines BÜ. Die Zusammenführung dieser Informationen bestimmt die Sicherungsart. Je nach Überwachungsart werden verschiedene Einschalt- und Ausschaltmittel notwendig. In Berechnungsbeispielen werden die Einbauorte dieser Komponenten ermittelt. Die betrieblichen Schaltmittel, die an einem BÜ vorgeschrieben sind, und die elektrische straßenseitige Ausrüstung des BÜ sind im Wesentlichen die zu verkabelnden Außenanlagen. Die am BÜ erforderlichen bautechnischen Maßnahmen betreffen im Wesentlichen die Straße, die Gründung und die Kabeltrassen. Das Regelwerk, die Verordnungen und technischenn Vorgaben der Hersteller der Sicherungstechnik bestimmen weitgehend die Dimensionierung und Ausgestaltung der Komponenten am BÜ und die korrespondierenden Techniken wie Kabelanlage, Stromversorgung, Erdung, Blitzschutz und Schnittstellen zu Signalanlagen und Straßenlichtzeichen (BÜSTRA). Diese Themen sind alle ineinandergreifend fachplanerisch zu behandeln und erfordern viel Fachkenntnis und Erfahrung. Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende in Planungsbüros, angehende BÜ-Planer (Bautechnik) und BÜSA-Planer (LST) für Bahnen nach EBO und NE-Bahnen und vermittelt einen tiefen Einblick in die BÜ-Materie.

Inhalte

  • Allgemeines zum Planungsablauf von BÜ – Planunterlagen, Bautechnik
  • Sicherungstechnik an BÜ, Sicherungs- und Überwachungsarten
  • Kabelanlagen, Stromversorgung, Erdung, Blitzschutz für BÜSA
  • Einflüsse von Bahnsteigen und Signalanlagen im BÜ-Bereich
  • Sperrung von Bahnübergängen
  • BÜ-Berechnungen (ÜS, Fü, ÜSoE, Hp, BÜSTRA)
  • Erläuterungen der Parameter nach DB Ril 815
  • Sichtflächenberechnung an nichttechnisch gesicherten BÜ
  • Firmenbauformen und Unterschiede in der BÜ-Planung (PT1)
    • Unterschiede zu BOStrab bzw. Bahnübergangsverordnung für NE-Bahnen (BÜV NE)
    • Entwurf einer einfachen Lichtzeichenanlage mit Halbschranken
    • Entwurf einer anspruchsvollen Anlagen
    • Berechnungen nach der DB Ril 815

Dozenten
Hartwig Asbrock, creativ design für bahntechnik, St. Ingbert
Gerd Büsing, EBA Gutachter für Plan- und Abnahmeprüfung, Hamburg

Leistungen
Lehrunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsverpflegung

Status

Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

9 vergeben

Schulungszentrum
Rhomberg Sersa Vossloh GmbH
Industriepark Region Trier
Jean-Monnet-Straße 14
D – 54343 Föhren
Tel: +49 6502 98790 – 00
Fax: +49 6502 98790 – 99
Email: info(at)bahnwege-seminare.de