Luxemburgische Staatsbahn CFL setzt bei Instandhaltung und Digitalisierung auf MR.pro®

admin Asset Management Software, Instandhaltung, Seminare Leave a Comment

Rhomberg Sersa Rail mit digitaler Weicheninspektion, Expertensystem und Mitarbeiterqualifikation beauftragt

 

Die CFL betreibt in Luxemburg ein 621 km großes Gleisnetz mit 994 Weichen (franz. „Appareils de voie“). Bei der Gestaltung der Schieneninfrastruktur orientieren sich die Luxemburger seit mehr als 30 Jahren am Standard der Deutschen Bahn – vorher war französische Technik vorherrschend. Inzwischen sind alle Betriebsgleise modernisiert, so dass es Sinn macht, auch das Instandhaltungsregelwerk auf  DB Standard umzustellen. Der erste Schritt dazu ist zum 01.01.2017 mit Einführung der „Richtlinie Gleis- und Weicheninspektion“ (RGW) erfolgt.

Das Gleisnetz der Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) Quelle: CFL

2017 werden alle vorhandenen Weichen von Rhomberg Sersa Rail nach der neuen RGW digital gemessen, mit MR.pro® visuell inspiziert, analysiert und in einen modernen Instandhaltungs-Workflow zur Mängelbeseitigung eingespeist. In den Folgejahren soll die Inspektionstätigkeit dann sukzessive von den CFL Mitarbeitern selbständig ausgeführt werden.

Seit 2003 besuchen die Mitarbeiter der Netzinstandhaltung unsere Seminare, die inzwischen ein fester Bestandteil der Personalentwicklung der CFL sind. Neue Mitarbeiter absolvieren zunächst eine Basisausbildung im Rahmen der BahnWege-Seminare bevor sie ihre fachliche Berufslaufbahn beginnen. Die zukünftigen Weicheninspekteure werden daher zunächst eine auf den individuellen Bedarf hin abgestimmte Funktionsausbildung zum Weichenprüfer durchlaufen, um nicht nur das notwendige Know-how sondern vor allem auch das Know-why für ihre verantwortungsvolle Aufgaben zu erlangen.

MR.pro® unterstützt das Management der Netzinfrastruktur von der Ersterfassung über die laufende Kontrolle sowie die Planung, Vergabe und Steuerung von Wartungs- und Instandsetzungsaufträgen unter ökonomischen und werterhaltenden Aspekten. Dazu bietet die Software umfassende Analysewerkzeuge zur Auswertung und Visualisierung von Zustand und Substanz der Gleisinfrastruktur zur Generierung nachvollziehbarer Entscheidungen notwendiger und sinnvoller Instandsetzungs- und Wartungsmaßnahmen. Bei MR.pro handelt es sich um ein multifunktionales System, das ursprünglich als Expertensystem für die Zustandserfassung der gesamten Bahninfrastruktur entstand und später zu einem Technischen Informationssystem entwickelt wurde, das im Zusammenspiel mit SAP ein praxisnahes „Lifecycle Asset Management“ ermöglicht. SAP ist ein integriertes betriebswirtschaftliches Standardsoftwarepaket, auch SAP ERP genannt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.