„Schleifen geht vor Schweißen.“Alte Oberbauweisheit

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Mehrzahl der Verkehrsunternehmen orientiert sich an der Maxime: „Schleifen – vor Schweißen – vor Auswechseln“, denn ohne regelmäßiges schleifen, fräsen oder hobeln können die negativen Folgen der wachsenden Verkehrsbelastung nicht wirtschaftlich bekämpft werden.

Die Anwendungsbereiche dieser drei zerspanenden Verfahren verschwimmen aufgrund der innovativen Neuentwicklungen immer weiter, was es dem Anwender immer schwerer macht, zu entscheiden, welches Bearbeitungsverfahren das richtige ist. Daher gehört die Wahl der Bearbeitungsstrategie zu den Kernfragen einer wirtschaftlichen Schieneninstandhaltung.

Alle Verfahren haben Einsatzgrenzen und Nebenwirkungen. So sind hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten und Abtragsraten zwar kostengünstig, aber häufig mit einer starken Materialbeanspruchung verbunden. Auch das Risiko falscher oder ungenauer Zielprofil-Vorgaben ist durch die höhere Schnittgeschwindigkeit beim Einsatz von Frästechnik größer als beim Schleifen. Weichen verlangen zudem besondere Aufmerksamkeit insbesondere in den Bereichen Zungenvorrichtung und Herzstück.

Auch für die 3. Auflage dieses Punktforums konnten wir hochkarätige Experten aus Wissenschaft und Praxis mit aktuellen Beiträgen gewinnen.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen ein spannendes Forum mit intensiven Diskussionen und angeregtem Gedankenaustausch!

Ihr

Andreas Marx
Geschäftsführer


P R O G R A M M

Dienstag, 05.06.2018

11:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
Mittagsimbiss im Best Western Atrium Hotel Munich, Munich Workstyle
12:00 Uhr Begrüßung und Erläuterungen zum Tagungsort
Andreas Marx, Rhomberg Sersa Service GmbH, Longuich
12:30 Uhr Riffel- und Schlupfwellenbildung – Entstehung und Folgen
Dr. Ulf Gerber, Technische Universität Dresden
13:15 Uhr Bestimmung von Zielprofilen für die Schienenbearbeitung
Dr. André Theiler, PROSE Berlin GmbH
14:00 Uhr Innovative Instandhaltungskonzepte für den Nahverkehr
Dr. Richard Stock, LINMAG rail service, Vancouver
14:45 Uhr Kaffeepause im Foyer
15:30 Uhr Neue Fräs- und Schleiftechnologie im Gleis
Henry Schöne, Vossloh High Speed Grinding GmbH, Leipzig
16:15 Uhr Präventive Schienenbearbeitung von Gleisen und Weichen
Dr. Wolfgang Schöch, SPENO INTERNATIONAL SA, Genf
17:00 Uhr Programmende 1. Tag
17:30 Uhr Gemeinsames Rahmenprogramm und „get together“ Abendessen


Mittwoch, 06.06.2018

09:00 Uhr Festlegung profilgeometrischer und qualitativer Kennwerte für das Schleifen von Rillenschienen
Hansruedi Imhof, Verkehrsbetriebe Zürich VBZ
09:45 Uhr Anwendung und Erfahrung der Dresdner Verkehrsbetriebe AG
Henry Schmidt, Dresdner Verkehrsbetriebe AG
10:30 Uhr Kaffeepause im Foyer
11:00 Uhr Schienenbearbeitungskonzept der BERNMOBIL
Andreas Siegrist, BERNMOBIL
11:45 Uhr Mittagsimbiss im Foyer
12:45 Uhr Praktische Vorführung
15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Karsten Reichenbacher, Gleiswerkstatt Karlsruhe

Interessierten Unternehmen bieten wir die Möglichkeit ihre Produkte im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren.


Informationen zur Veranstaltung

Das Forum findet im Best Western Atrium Hotel Munich bzw. Munich Workstyle statt. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Für die Anreise mit der Bahn erhalten Sie weitere Informationen unter www.bahn.deAls Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure.

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr für das Forum beträgt inkl. Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsverpflegung und Rahmenprogramm 850,00 Euro pro Person. Studierende und Mitarbeiter von Hochschulen können zu Sonderpreisen teilnehmen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Informationen zu technischen bzw. persönlichen Hilfen für eine barrierefreie Teilnahme wünschen. 

Es gelten unsere Teilnahme- und Zahlungsbedingungen.  

Anmeldeschluss ist Freitag der 25. Mai 2018

Wir haben für Sie Zimmer im Best Western Atrium Hotel Munich reserviert. Die Übernachtungspauschale beträgt 125,00 Euro (pro Person/Nacht im EZ) inkl. Frühstück. Die Zimmerreservierung können Sie mit der Anmeldung vornehmen. Zimmerreservierungen zum Kontingentpreis sind ausschließlich über uns möglich.

Hier geht es zur Buchung
Kontakt

Rhomberg Sersa Service GmbH
BahnWege-Seminare
Tina Gruber
Eventmanagement
In den Kreuzfeldern 2
54340 Longuich (bei Trier)

Tel.: +49 6502 99 41 – 67
Fax: +49 6502 99 41 – 68

tina.gruber@bahnwege-seminare.de

Veranstaltungsort

Best Western Atrium Hotel Munich
Munich Workstyle
Landwehrstraße 59/61
80336 München

Tel.: +49 89 411123 0
Fax: +49 89 411123 111

www.munich-workstyle.de