„Wie Sie Informationen sammeln, verwalten und benutzen
wird darüber entscheiden, ob Sie gewinnen oder verlieren“William „Bill“ Henry Gates III (*1955)
US-amerikanischer Unternehmer, Microsoft-Gründer

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

Building Information Modeling (BIM) begleitet digital den Planungs- und Bauprozess sowie den Betrieb von Bauwerken und Anlagen. Digital vernetztes Bauen ist vor allem bei komplexen Bauten ein Werkzeug, um Risiken in allen Projektphasen zu verringern und dadurch die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. BIM unterstützt Neubauprojekte ebenso wie Sanierungen.

Basis für BIM ist ein 3D-Modell, das bereits zur Visualisierung der Entwurfsidee in frühen Projektstadien genutzt werden kann. Durch die Simulation und Visualisierung des Bauablaufs können zudem Zusammenhänge und Randbedingungen sichtbar gemacht und leicht verständlich vermittelt werden, um alternative Entwürfe oder optimierte Bauabläufe diskutieren zu können.

Ingenieur- und Streckenbauwerke von Gleisnetzen stellen aufgrund ihrer längenmäßigen Ausdehnung andere Anforderungen an die Massenermittlung, die Qualitätssicherung und Dokumentation sowie die Nutzung von Geoinformationssystemen. Daher eignen sich nicht alle Tools, um die vielfältigen Vorteile von BIM zu erschließen:
• Erhöhung der Planungssicherheit und der Prozesstransparenz
• Verbesserung der Projektkommunikation und des Projektmarketings
• Unmittelbare und kontinuierliche Verfügbarkeit aller aktuellen relevanten Daten
• Gleichbleibende hohe Qualität durch Standardisierung der Arbeitsweisen
• Verkürzung von Ausführungszeiten
• Erhöhung des Vorfertigungsgrades
• Durchgängige Weiterverwendung von Informationen für Betrieb und Instandhaltung

Für dieses gleichermaßen spannende wie aktuelle Punktforum, das speziell auf die Herausforderungen von Verkehrsunternehmen und Bauindustrie ausgerichtet ist, konnten wir Experten aus Wissenschaft und Praxis mit ausgewählten Vorträgen gewinnen.

Wir freuen uns auf Sie und ein spannendes Forum mit intensiven Diskussionen und angeregtem Gedankenaustausch!

Ihr

Andreas Marx
Geschäftsführer


P R O G R A M M

Dienstag 08.05.2018

11:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
Mittagsimbiss im Vienna House Easy in Braunschweig
12:00 Uhr Begrüßung und Erläuterungen zum Tagungsort
Andreas Marx, Rhomberg Sersa Service GmbH, Longuich
12:30 Uhr Virtual Reality & Co. in der Bürgerbeteiligung – teure Spielereien oder tatsächlich nützlich?
Arne Spieker, Universität Hohenheim, Fachgebiet für Kommunikationswissenschaft
13:15 Uhr (Inter)aktive Bürgerbeteiligung in 3D-Echtzeit
Oliver Krebs, V-KON.media GmbH, Trier
14:00 Uhr Kaffeepause im Foyer
14:30 Uhr Visualisierungsmethoden in der Stadtplanung – VR, AR, MR oder doch 360°?
Dr.-Ing. Peter Zeile, KIT Karlsruher Institut für Technologie, Fachgebiet Stadtquartiersplanung
15:15 Uhr Visualisierte Neubaustrecke Magdeburger Verkehrsbetriebe – die 2. Nord-Süd Verbindung
Mirko Maddeé, Vössing Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin
16:00 Uhr Kaffeepause im Foyer
16:30 Uhr Digitale Vermessung – von der Punktwolke zur 3D-Präsentation
Kai Steuernagel, STEUERNAGEL INGENIEURE GmbH, Frankfurt/Main
17:15 Uhr Kollisionsanalysen auf der Basis von Punktwolken und Haltestellenplanungen mit GEOPAC für EliteCAD V14
Axel Elmer, GEO DIGITAL GmbH, Düsseldorf
18:00 Uhr Programmende 1. Tag
18:30 Uhr Rahmenprogramm und „get together“ Abendessen


Mittwoch 09.05.2018

09:00 Uhr Arbeiten mit BIM – Was ändert sich rechtlich?
Dr. Andreas Bahner, Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB, Köln
09:45 Uhr Digitales Informationsmanagement in Projekten der Eisenbahninfrastruktur“ – Eine BIM-Plattform als gemeinsame Arbeitsumgebung (CDE)
Dr.-Ing. Matthias Bergmann, albert-ing GmbH, Frankfurt/Main
10:30 Uhr Kaffeepause im Foyer
11:00 Uhr Methoden der Computerspiele-Industrie zur Erstellung von 3D-BIM-Bestandsmodellen
Kim Jung, LocLab Consulting GmbH, Darmstadt
11:45 Uhr BIM – eine Hilfe im Entscheidungsprozess
Oliver Langwich, Contelos GmbH, Gehrden
Ferdinand Weißbrod, Unternehmensgruppe BUNG, Heidelberg
12:30 Uhr Mittagsimbiss im Foyer
13:30 Uhr Visualisierung zum Anfassen – Ausprobieren erwünscht!
15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Karsten Reichenbacher, Gleiswerkstatt Karlsruhe

Interessierten Unternehmen bieten wir die Möglichkeit ihre Produkte im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren.


Informationen zur Veranstaltung

Das Forum findet im Vienna House Easy Braunschweig statt. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie hierFür die Anreise mit der Bahn erhalten Sie weitere Informationen unter www.bahn.deAls Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § 6 der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure unter der Nr.:44581

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr für das Forum beträgt inkl. Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsverpflegung und Rahmenprogramm 850,00 Euro pro Person. Studierende und Mitarbeiter von Hochschulen können zu Sonderpreisen teilnehmen. Bitte sprechen Sie uns an! Benötigen Sie Informationen zu technischen bzw. persönlichen Hilfen für eine barrierefreie Teilnahme, dann wenden Sie sich bitte an Tina Gruber. 

Es gelten unsere Teilnahme- und Zahlungsbedingungen. 

Anmeldeschluss ist Freitag der 27. April 2018.

Wir haben für Sie Zimmer im Vienna House Easy Braunschweig reserviert. Die Übernachtungspauschale beträgt 95,00 Euro (pro Person/Nacht im EZ) inkl. Frühstück. Die Zimmerreservierung können Sie mit der Anmeldung vornehmen. Zimmerreservierungen zum Kontingentpreis sind ausschließlich über uns möglich.

Hier geht es zur Buchung
Kontakt

Rhomberg Sersa Service GmbH
BahnWege-Seminare
Tina Gruber
Eventmanagement
In den Kreuzfeldern 2
54340 Longuich (bei Trier)

Tel.: +49 6502 99 41 – 67
Fax: +49 6502 99 41 – 68
tina.gruber@bahnwege-seminare.de

Veranstaltungsort

Vienna House Easy Braunschweig
Salzdahlumer Straße 137 
38126 Braunschweig

Tel.: +49 531 2631 482
Fax: +49 531 67119

www.viennahouse.com