Bauen im Bestand: Neues bewirken im Einklang mit der Umwelt.

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

zweifellos wächst die Bedeutung des kommunalen Schienenverkehrs als umweltfreundlichster  Verkehrsträger und Vorreiter der e-Mobility. Zur Bewältigung der sich verändernden Mobilitätsbedürfnisse bringt eine leistungsfähige Schieneninfrastruktur mehr denn je einen wichtigen Beitrag, dessen Substanzerhalt aber auch regelmäßig bauliche Eingriffe erfordert, die auch nachts, außerhalb des Linienbetriebs durchgeführt werden müssen.

Verschärfung und Neuinterpretation der behördlichen Auflagen zum Schutz der Anwohner, ein  aufwändiges Koordinierungs- und Abstimmungsprozedere mit Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie das Schnittstellenmanagement zwischen den einzelnen Gewerken machen das urbane Bauen im Bestand von Jahr zu Jahr komplexer und mitunter auch langwieriger. Neben der zunehmenden Kommunikation über die sozialen Medien hält die Digitalisierung verhalten Einzug in die Bauprojekte und -prozesse, z.B. Umfeldsensorik, Robotik und Building Information Modeling.

In diesem Jahr bieten wir Ihnen aus aktuellem Anlass mit dem 2. Punktforum „Urbanes Bauen“ eine inhaltliche Fortsetzung und Vertiefung dieses wichtigen und aktuellen Themas, für das wir erfahrene Experten aus Wissenschaft und Praxis gewinnen konnten.

Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Forum mit intensiven Diskussionen und angeregtem Gedankenaustausch!

Ihr

Andreas MARX
Geschäftsführer


P R O G R A M M

11:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
Mittagsimbiss im Hotel Park Consul Köln
12:00 Uhr Begrüßung und Erläuterungen zum Tagungsort
Andreas MARX, Rhomberg Sersa Vossloh GmbH, Föhren
Bauen & Umwelt
12:30Uhr Wer haftet bei einer Baumaßnahme wofür?
Dr. Bernd H. UHLENHUT, BSU Legal, Dortmund
13:15 Uhr Kampfmittelfreies Bauen
Volker GÖTTERT, BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Wuppertal
14:00 Uhr Kaffeepause
14:45 Uhr Planfeststellungsverfahren – vom Antrag bis zum Bau
Oktay YURDAKUL, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin
Digitalisierung & Künstliche Intelligenz
15:30 Uhr ROBOTIK im Gleisbau
Gerhard SENDLHOFER, ROBEL Bahnbaumaschinen GmbH, Freilassing
16:15 Uhr Kaffeepause
16:45 Uhr Untersuchung der Potenziale von BIM bei der Planung von innerstädtischen Straßenbahn- und Stadtbahnanlagen
Marc KÜCKMANN, OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, Karlsruhe
17:30 Uhr Programmende 1. Tag
18:00 Uhr Rahmenprogramm und „get together“ Abendessen


Sicherheit & Umwelt

09:00 Uhr Sicherheit und Sensorik – Automatisierung und Entwicklung der Umfeldsensorik 
Peter GRENZ, POG-consulting, Hamburg
09:45 Uhr Umgang mit Baulärm –  Was ist erlaubt? Was kann man dagegen tun?
Udo LENZ, I.B.U. Ingenieurbüro für Schwingungs-, Schall- und Schienenverkehrstechnik GmbH, Essen
10:30 Uhr Kaffeepause
11:00 Uhr Das Potenzial von Social Media für die Kommunikation zum Großprojekt U5
Christoph KREIENBAUM, Hamburger Hochbahn AG
11:45 Uhr Erläuterungen zur Exkursion in Köln
12:15 Uhr Mittagsimbiss
13:15 Uhr Exkursion
15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Interessierten Unternehmen bieten wir die Möglichkeit ihre Produkte/Leistungen im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren.


Informationen zur Veranstaltung

Das Punktforum ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § 6 der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure.
Das Forum findet im Hotel Park Consul Köln statt. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Internet unter www.brendal-koeln.com
Für die Anreise mit der Bahn erhalten Sie weitere Informationen unter www.bahn.de

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr für das Forum beträgt inkl. Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsverpflegung und Rahmenprogramm 850,00 Euro pro Person. Studierende und Mitarbeiter von Hochschulen können zu Sonderpreisen teilnehmen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Informationen zu technischen bzw. persönlichen Hilfen für eine barrierefreie Teilnahme wünschen.

Es gelten unsere Teilnahme- und Zahlungsbedingungen.

Wir haben für Sie Zimmer im Hotel Park Consul Köln reserviert.

Die Übernachtungspauschale beträgt 110,00 Euro (pro Person/Nacht im EZ) inkl. Frühstück.
Die Zimmerreservierung können Sie mit der Anmeldung vornehmen. Zimmerreservierungen zum Kontingentpreis sind ausschließlich über uns möglich.

Hier geht es zur Buchung
Kontakt

Rhomberg Sersa Vossloh GmbH
BahnWege-Seminare®     
Tina GRUBER
Eventmanagement
Jean-Monnet-Straße 14
54343 Föhren
Tel.: +49 6502 98790-11
Fax: +49 6502 98790-99
tina.gruber@bahnwege-seminare.de

Hier geht es zu den Foren