Die Erschütterung der Luft wird erst Schall, wo ein Ohr ist.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Physiker und Schriftsteller (1742 - 1799)

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

der kommunale Schienenverkehr ist nach dem Straßenverkehr ein bedeutender Verkehrslärmerzeuger in der Stadt. Mit dem Einsatz von elastischen und hochelastischen Gleislagerungen lassen sich Erschütterungen mindern – aber Elastizität kann auch Probleme verursachen. Die Auswahl der richtigen Bauform ist nicht so einfach, und erfordert eine ganzheitliche Bewertung unter Einbeziehung komplementärer Lärmschutzmaßnahmen.

Die gängigen Systeme werden hinsichtlich ihrer Eignung für spezifische Anforderungen vorgestellt, um aus dem vorhandenen Angebot das für den individuellen Einsatzzweck geeignete System auswählen zu können. Die vielfältigen Praxiserfahrungen der kommunalen Anwender bilden einen Schwerpunkt dieses Forums.

Auch zu diesem Punktforum konnten wir hochkarätige Experten aus Wissenschaft und Praxis mit ausgewählten Vorträgen gewinnen.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen ein spannendes Forum mit intensiven Diskussionen und angeregtem Gedankenaustausch!

Andreas Marx
Geschäftsführer


P R O G R A M M

DIENSTAG, 05.12.2017

11:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
Mittagsimbiss im Collegium Leoninum Bonn
12:00 Uhr Begrüßung und Erläuterungen zum Tagungsort
Andreas Marx, RS Gleisbau GmbH, Longuich
12:30 Uhr Elastisch gelagerte Gleise – Einsatzmöglichkeiten und Leistungsfähigkeit
Prof. Dr. Stephan Freudenstein, Technische Universität München
13:15 Uhr Wirkung der Elastizität auf Schall und Erschütterung
Udo Lenz, I.B.U. Ingenieurbüro für Schwingungs-, Schall- und Schienenverkehrstechnik GmbH, Essen
14:00 Uhr Kaffeepause im Foyer
14:30 Uhr Einsatz und Messverfahren von elastisch gelagerten Gleisen
Dr. Walter Stahl, Technische Universität München
15:15 Uhr Erschütterungen und sekundärer Luftschall,Einsatz und Wirksamkeit von Unterschottermatten
Marc Oliver Rosenquist, baudyn GmbH Baudynamik & Strukturmonitoring, Hamburg
16:00 Uhr Kaffeepause im Foyer

BEST PRACTICE
BEWÄHRTE METHODEN, PRAKTIKEN UND VORGEHENSWEISEN:

16:15 Uhr Elastisch gelagerte Gleise im Tunnel am Beispiel der Metrolinie 5 in Bukarest
Dr. Gerd Grütze, edilon)(sedra, Wiesbaden
17:00 Uhr Bremer Straßenbahn AG
Andreas Probian, Karsten Siol
17:45 Uhr Programmende 1. Tag
18:15 Uhr Gemeinsames Rahmenprogramm und „get together“ Abendessen


MITTWOCH, 06.12.2017

BEST PRACTICE
BEWÄHRTE METHODEN, PRAKTIKEN UND VORGEHENSWEISEN:

09:00 Uhr Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH
Gerd Hirschelmann, Verkehrs-Consult Leipzig GmbH
09:30 Uhr Rheinbahn AG
Peter Ahrens
10:15 Uhr Kaffeepause im Foyer
10:45 Uhr Braunschweiger Verkehrs-GmbH
Stefan Gräbner
11:30 Uhr Verkehrsbetriebe Zürich VBZ
Sebastian Mench
12:15 Uhr Mittagsimbiss im Foyer
13:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Karsten Reichenbacher, Gleiswerkstatt, Karlsruhe


Informationen zur Veranstaltung

Informationen zur Veranstaltung

Das Forum findet im Hotel Collegium Leoninum statt. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Internet hier.
Für die Anreise mit der Bahn erhalten Sie weitere Informationen unter www.bahn.de.
Als Fortbildungsveranstaltung anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW (gemäß § 6 der FuWO) für Ingenieure/Beratende Ingenieure unter der Nr.: 41774

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr für das Forum beträgt inkl. Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Tagungsverpflegung und Rahmenprogramm 850,00 Euro pro Person.

Es gelten unsere Teilnahme- und Zahlungsbedingungen.

Anmeldeschluss ist Freitag der 24. November 2017.

Wir haben für Sie Zimmer im Hotel Collegium Leoninum in Bonn reserviert.

Die Übernachtungspauschale beträgt 120,00 Euro (pro Person/Nacht im EZ) inkl. Frühstück.
Die Zimmerreservierung können Sie mit der Anmeldung vornehmen.
Da das Kontingent ausschließlich von uns verwaltet wird, sind Reservierungen direkt im Hotel nicht möglich.

Kontakt

Rhomberg Sersa Service GmbH
Tina Gruber
Eventmanagement
In den Kreuzfeldern 2
54340 Longuich (bei Trier)

Tel.: +49 6502 99 41 – 67
Fax: +49 6502 99 41 – 68

tina.gruber@bahnwege-seminare.de

Veranstaltungsort

Hotel Collegium Leoninum
Noeggerathstraße 34
53111 Bonn

Tel.: +49 228 6298 – 0
Fax: +49 228 6298 4079

www.leoninum-bonn.de