1. Punktforum – Social Media im Planungs- und Bauprozess

Andreas Marx Punktforum Leave a Comment

Wir betreten Neuland

Erstmals haben wir ein Thema aufgegriffen, das die kommunalen Verkehrsunternehmen mehr und mehr fordern wird: Soziale Medien. Die Themen und deren Mix waren inhaltlich und im Hinblick auf die Aktualität top.

Die Vorträge:

  • Facebook, Twitter & Co. …und plötzlich ist alles anders! Über Chancen und Risiken von Social Media in der Unternehmenskommunikation
  • E-Partizipation: Elektronische Bürgerbeteiligung in Infrastruktur-Projekten
  • Der direkte Draht: Information und öffentlicher Dialog mit Social Media
  • Collaboration – als unternehmensübergreifende Kommunikationsplattform
  • Rechtssicherheit im Umgang mit Social Media
  • Die richtigen Weichen stellen – Social Media, Umleitungen und andere Baustellen
  • Das Potenzial von Social Media für die Kommunikation zum Hamburger Großprojekt U5

Ich habe noch nie so viel mitgeschrieben, wie bei diesem Forum.

Hier einige Auszüge:

  • Das Durchschnittsalter der Facebook Nutzer liegt bei 45 Jahren
  • Wer einen Beitrag in den sozialen Medien liked gilt rechtlich so, als hätte er ihn selbst geschrieben
  • Social Media funktioniert nur im Dialog – nicht als Einbahnstraße des Senders
  • Warum äußern sich Menschen heute so aktiv in den sozialen Medien? Weil sie es können!
  • Unbegrenzte Kommunikation? “Kommunikative Prokura” entlang definierter Leitplanken ist notwendig

 

Social Media kann, wenn es richtig eingesetzt wird:

  • Eine Annäherung von Bürgern, Politikern, Verwaltung und Wirtschaft erzielen,
  • Transparenz von Entscheidungen, Prozessen schaffen und damit die Akzeptanz spürbar steigern,
  • das Image nachhaltig verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.